Herbstblues adé

Werden im Herbst die Tage wieder kürzer, schlägt sich das leicht auf die Psyche: Die Folge sind Müdigkeit, ein erhöhtes Schlafbedürfnis, Lustlosigkeit, schlechte Laune bis hin zur Depression... In diesem Artikel lesen Sie, wie Sie den Herbstblues ganz leicht gegensteuern können.

Unser Organismus schüttet bei Dunkelheit Melatonin aus, ein schlafförderndes Hormon, welches er nur mithilfe der Sonnenstrahlen untertags wieder abbauen kann. Fehlt witterungsbedingt die Sonneneinstrahlung, sprich werden die Tage wieder kürzer, kann unser Organismus dieses Hormon nicht mehr genügend abbauen. Dementsprechend sinkt unser Energielevel und die Lustlosigkeit steigt... 

Ich rate jedem, der an witterungsbedingten Stimmungstiefs leidet, verstärkt auf die Ernährung zu achten, mehr Fisch, Obst und Gemüse auf den Tisch zu bringen, Walnüsse auf den Speiseplan zu setzen und auch hie und da mit ruhigem Gewissen ein Stückchen Schokolade zu verspeisen. Des Weiteren ist Bewegung noch immer der beste Weg raus aus der Herbst- und Winterdepression, sogar Stiegensteigen wäre da mehr als sonst angebracht. 

Machen Sie das, was Ihnen persönlich gut tut, was Ihnen die Stimmung hebt! Ich persönlich liebe es zur kalten und tristen Jahreszeit mich zu Feierabend mit einem guten Buch und klassischer Musik - eventuell mit einem Glas Rotwein! - warm in eine Decke gewickelt auf der Couch niederzulassen und zu entspannen. 

Als unterstützende Maßnahme empfehle ich eine Entgiftungkur zu machen, sei es in Form von Ölziehen oder wie ich es nun bereits seit einiger Zeit praktiziere, mithilfe der Schindeles Mineralien. Ich kann sie jedem ans Herz legen, der seinen Organismus auf natürliche und kostengünstige Art und Weise etwas Gutes tun will. Unterstützend können auch OPC, Vitamin D3 und leberstärkende Naturheilmittel wie Artischocke, Mariendistel etc. helfen. 

Meiden Sie Energievampire und treffen Sie sich mit positiven, lebensbejahenden Menschen, dann müssen Herbstblues & Co. nicht sein!

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Christine (Montag, 07 November 2016 21:36)

    ... ich esse zur Zeit gern gerösteten Sesam, den ich dann übers Essen streue. Ist glaub ich auch gut - bei mir hebt er jedenfalls die Stimmung!

  • #2

    L&M (Donnerstag, 22 Dezember 2016 12:27)

    Toller Artikel. Wünsche allen eine schöne Weihnachtszeit

  • #3

    Pollen (Samstag, 14 Januar 2017 21:55)

    Frohes neues Jahr an alle

  • #4

    Mitrazepin ohne Rezept (Sonntag, 22 Januar 2017 23:52)

    Toller Artikel... und viel Erfolg für das neue Jahr

  • #5

    John Player kaufen (Freitag, 08 September 2017 01:29)

    Danke für den tollen Beitrag

    Lg John