QI-SCANNER

Energetischer Ganzkörper-Scan in wenigen Minuten

Die Software dieser nichtlinearen Systemanalyse wurde vor ca. 30 Jahren von den Russen im Zuge der Weltraumforschung entwickelt. Der Qi-Scanner ist eine Art alternativ-medizinisches Frühwarnsystem, denn er zeigt energetische Blockaden, sprich Gesundheitsstörungen auf, lange noch bevor sich überhaupt körperliche Symptome zeigen. Diese energetische Analysemethode eignet sich in Folge auch zum Aufspüren möglicher Ursachen bei bereits bestehenden (chronischen) Krankheiten. 

 

Das gesamte System beruht auf (körpereigenen) Schwingungen: Der Qi-Scanner sendet (über einen Kopfhörer) nicht hörbare Signale, sprich optimale Schwingungen (der Organs, der Nerven, der Knochen etc.), die dann vom menschlichen Körper als eine Art Echo reflektiert werden. Dabei erkennt das System Unterschiede in den Schwingungsmustern und stellt diese jeweils auf virtuellen Organbildern bildlich dar. Bestimmte farbige Symbole zeigen dabei den gegenwärtigen energetischen Zustand der Zellen an. 

 

Die Messung ist völlig nicht-invasiv und sowohl für Erwachsene, als auch Kinder, Behinderte und gebrechliche Personen geeignet. 

 

Durch den Scan lassen sich Energieblockaden, verursacht durch Mikroorganismen, Pilze, Viren, Allergene, Vitaminmangel, Umweltbelastungen, geopathogene Störzonen etc. aufzeigen. 

 

Die für die "Ganzwerdung" benötigten Schwingungen (Homöopathika, Nahrungsergänzungsmittel. Pflanzen, Steine etc.) lassen sich direkt über die Kopfhörer auf den Organismus übertragen bzw. auf Silberwasser, Globuli, Cremen oder ähnliches übertragen.

 

Eine entsprechende Vergleichsanalyse zeigt dabei die Verbesserung des energetischen Zustands an. 

 

Bei dem Qi-Scanner handelt es sich rein um eine energetisches Analyseverfahren, das wissenschaftlich nicht anerkannt ist.